Feuerwehr Kreisjugendzeltlager in Pastetten

In Oberschwillach ist an diesem Wochenende was los, die Feuerwehr Pastetten ist dieses Jahr Gastgeber des Kreisjugendfeuerwehrzeltlagers des Landkreises Erding, welches vom 12. bis 14. Juli stattfindet. Andreas Wagner Jugendwart der Baschdinger Feuerwehr  hatte bei der Jahreshauptversammlung schon einige Andeutungen gemacht, was er so alles plane für das Wochenende vom 12 bis 14. Juli. Am Freitag um 14:00 trudelten die Jugendlichen in Oberschwillach ein und wurden unter anderem begrüßt von Cornelia Vogelfänger Bürgermeisterin von Pastetten und Ferdinand Geissberger Bürgermeister von Buch am Buchrain. Auf der grünen Wiese an der Schwillach ist ein großes Zelt aufgebaut als Mehrzweckzelt mit Bühne. Ein Kiosk davor versorgt alle mit Pommes und Snacks zwischendurch. Ein abgezäuntes Gelände ist der sogenannte Action Park, in diesem befinden sich einige große
Hüpfburgen und ein Fußball Kleinfeld. Auf diesem wurde gestern schon Bubble Soccer gespielt, dabei konnte die

Bild Christan Neumair

Jugend Feuerwehr Pastetten das Viertelfinale erreichen und die Kameraden aus Finsing das Finale gewinnen. Am Abend gab es dann eine Party mit dem Motto das Zeltlager dreht durch. Es wurden Musikwünsche erfüllt und gefeiert. Am Samstag sollte es ein Sautrog rennen geben, doch offiziell wurde es abgesagt, einige mutige trotzten den kalten Temperaturen der Schwillach und machten ein Privates rennen. Die Jugendlichen werden übrigens vom Gasthof Menzinger aus Lengdorf versorgt, es gibt Schaschlik mit Reis, Gulasch mit Nudeln aber auch vegetarische Gerichte. Die Wettersituation am Samstag mit dem Regen machte die Sache schwieriger. Um 14:00 Uhr starteten die ersten Gruppen eine Wanderung bei der es 5 Stationen gab.Hier mussten die Jugendlichen ihr Geschick am Spreitzer beweisen und einen Tischtennisball von einem Punkt zum anderen sicher bringen. An einer anderen Station mussten Feuerwehr Begriffe erklärt werden ohne das betreffende Werkzeug zu nennen.Eine Feuerwehr Variante vom Gesellschaftsspiel Tabu. Am Abend soll es dann ein Feuerwerk ab 22:00 Uhr geben und morgen ein Entenrennen mit Badeenten.

Die knapp 320 Jugendlichen der Feuerwehren aus dem Landkreis  haben eine Menge Spaß und werden morgen Abend zu Hause einiges zu berichten haben. Es war auch eine Jugendfeuerwehr da, die nicht zu unserem Landkreis Erding gehört. Die Partnerfeuerwehr aus Wehr im Schwarzwald nahm die Reise von 400 Km auf ,um bei diesem Event dabei zu sein .

Ein Riesen Lob auch an das Team von Andreas Wagner der dieses Event so toll umgesetzt hat mit seinem Team der Feuerwehr Pastetten.