Forsterner Damen gewinnen mit weißer Weste ihr Heimspiel

Warm, sonnig und die Damen des FC Forstern bestreiten das zweite Heimspiel in der Regionalliga Süd gegen den Aufsteiger Hessen Wetzlar. Nach dem 1 : 3 Auswärtssieg in Franken gegen den 1.FC Nürnberg, wollte man weiter Punkte Sichern. Der Aufsteiger aus Hessen bisher ungeschlagen und mit 0 Gegentoren gestartet, wollte ebenfalls die 3 Punkte ergattern. Trainer Thilo Herberholz verzichtet auf seine Mittelfeldspielerin Julia Deissenböck, sie wurde geschont und nahm Platz auf der Bank. Verletzungsbedingt fiel auch Ngoc Nguyen aus, Sie hatte sich im ersten Spiel gegen den SC Freiburg 2 eine Prellung zu gezogen.

Der Tabellen 4. begann wie Forstern etwas zaghaft, aber die Forsterner Damen brauchten nicht lange, bis Sie zeigten, wer das Heft in der Hand auf dem Rasen zu Hause hat. Es wurde fleißig nach vorne gespielt, nur leider oft zu weit auf die schnelle Pia Reininger.

Merve Kantar letzte Woche schon zwei Mal erfolgreich, konnte nach einem Pass von Charlotte Marhauser das 1:0 für Grün Weiß erzielen und 11 Minuten später stand Martina Mittermeier allein gelassen im Strafraum und durfte über das 2:0 Jubeln. In der zweiten Halbzeit spielte Forstern weiter stark auf das Tor der Gäste, Franziska Stimmer traf den innen Pfosten. Wetzlar konnte aus der zweiten Reihe einen Schuss auf das Tor von Forstern bringen, dieser flog über die Torfrau der Grün Weißen und ging unter die Latte wieder in den Strafraum zurück. Der Ball hatte aber nicht die Torlinien überschritten, somit konnten die Gäste nicht das 2 : 1 Feiern.

Merve Kantar konnte dann das 3 : 0 feiern, nach einem Pass von Theresa Eder. Der Torwart von Wetzlar war zwar noch dran, konnte aber den Ball nur noch geringfügig abfälschen ehe er vor die Füße der Forstender Mittelfeldspielerin fiel.

Die eingewechselte Eva-Maria Kopp erzielte den Schlusstreffer zum 4 : 0 und so endete die Partie.

In einer Woche heißt es dann wieder DFB Pokal für die Damen des FC Forstern, der Bundesligist SC Freiburg wird zu Gast sein. Anstoß ist 14:00 Uhr und Karten gibt es im Vorverkauf beim EDEKA in Forstern. Der SC Freiburg erreichte in der letzten Saison das Endspiel, aber noch haben Sie nicht gegen die Forsterner Damen gewonnen.