FC Forsterns Damen erneut im Pokal Finale

Die Damen des FC Forstern haben erneut das Finale des BFV Verbandspokals erreicht. Sie mussten dafür Zuhause gegen Wacker München antreten. Der Konkurrent in der Regionalliga Süd ist derzeit auf einem Abstiegsplatz und kämpft um den Klassenerhalt. Daher hätte Wacker mit einem Sieg im Pokal gegen Forstern ordentlich Motivation mitnehmen können für die weiteren Spiele in der Liga. Doch der FC Forstern zeigte schnell, wer hier das Sagen hat auf Forsterner Spielgelände. Helena Altenweger sorgte in der 7. Minute für die 1 : 0 Führung. Wacker kam kaum nach vorne, um zum Ausgleich zu kommen. Deissenböck bewies wieder ein gutes Auge und ihr Pass landete bei Obermeier, die den Ball über die Wacker Torwärtin vorbeispitzelte und in der 15. Spielminute zum 2 : 0 vollstreckte. Forstern zeigte in der 1. Halbzeit eine sehr gute Leistung und sorgte dann auch in der 34. Minute für das 3 : 0 durch Ngoc Nguyen Minh.
In der 2. Halbzeit ließen die Damen aus Forstern nach, Wacker wirkte stärker und die Forsterner sehr müde. Aber trotz Kampfgeist konnte Wacker kaum Chancen erspielen, die das Spiel nochmal spannend gemacht hätten. Die Forsterner kassierten mehrere Gelbe Karten und Julia Deissenböck musste nach einem Zusammenprall ausgewechselt werden. In den letzten Minuten des Spiels konnte dann noch Ngoc Nguyen Minh ihr zweites Tor in diesem Spiel nach einem Pass von Pia Reininger über die Torlinie drücken. Die Forsterner haben verdient gewonnen, jedoch hätte Wacker München in der zweiten Halbzeit ein Tor verdient gehabt. Nun stehen die Damen erneut im Pokalfinale, ihr Gegner wird noch ermittelt zwischen dem TSV Frickenhausen und dem 1. FC Nürnberg. Ein Finalsieg der Damen würde erneut zur Qualifizierung für den DFB-Pokal der Damen führen und wir könnten uns wieder auf eine Fussballparty wie gegen den VFL Wolfsburg freuen.

Am Sonntag spielen die Damen erneut Zuhause, dann gegen die Frankfurter Eintracht in der Regionalliga Süd. Um 11:00 Uhr ist am Sportplatz Forstern Anpfiff.

Julia Deissenböck wünschen wir gute Besserung und freuen uns, Sie am Sonntag wieder gesund auflaufen zu sehen.