Eintausend Euro Spende für Licht in die Herzen

Die Feuerwehr Pastetten hat ihre Einnahmen vom Nikolausdienst gespendet an das Projekt des Erdinger Anzeigers „Licht in die Herzen„. In zwei Tagen wurden 54 Familien besucht und die Kinder freuten sich über den Nikolaus in ihrem Wohnzimmer. Neben dem Nikolaus kam natürlich auch der Knecht Ruprecht mit. Seit drei Jahren macht die Feuerwehr Pastetten diesen Dienst und das nicht nur in Pastetten. In diesem Jahr waren Sie auch in Reithofen, Buch am Buchrain und auch in Höhenlinden unterwegs. Der Merkur unterstützt mit dem Geld das eigene Projekt „Licht in die Herzen“. Unter anderem werden von den Spendengeldern Organisationen wie die Caritas Erding, das Frauenhaus Erding und auch vor zwei Jahren das Projekt „Pastetten hilft“, unterstützt. Peter Lex, Kommandant der Feuerwehr Passten und Chauffeur für den Nikolaus in den zwei Tagen, freut es, das sich der Nikolausdienst rumgesprochen hat. Sie haben keine große Werbung gemacht nur eine Information auf Facebook verteilt. Die Einnahmen der ersten Jahre wurden noch in neue Nikolaus Kostüme reinvestiert. In diesem Jahr wollte man mit den Einnahmen das Projekt des Erdiger Anzeigers unterstützen. Vroni Macht vom Erdinger Anzeiger war jedenfalls glücklich das Geld für ihr Projekt mitzunehmen und dankte den fleißigen zwei Nikoläusen und ihrem Team.